Über mich

Hi und herzlich willkommen auf meinem Blog! Ich heiße Jannike, bin 30 Jahre alt und habe auf der Suche nach meinem Traumjob dreißig verschiedene Jobs getestet.

Jannike

Vor meinem Projekt habe ich als Personalerin in Deutschland und China einem großen Industrieunternehmen gearbeitet. Zuvor hatte ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation absolviert und berufsbegleitend Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Personal und Organisation studiert.

Nach einiger Zeit im Job und vielen Selbst-Experimenten habe ich festgestellt, dass „Personalerin“ nicht mein Traumjob ist. Im Sommer 2014 habe ich mich in ein Abenteuer gestürzt, um endlich meine Leidenschaft zu finden.

Das Projekt hat mein Leben verändert und ich bin sehr dankbar für jeden Menschen, den ich während meiner Reise kennenlernen durfte, jeden Ort, jede Herausforderung und vor allem auf jede neue Sichtweise, das Leben zu betrachten.

Mittlerweile gibt es ein Buch zu meinem Blog, „Das Traumjob-Experiment„, auf das ich sehr stolz bin und in dem man nachlesen kann, welche Abenteuer ich erleben durfte und was ich während dieser Zeit gelernt habe.

Auch in ein paar Vorträgen habe ich schon über mein Projekt berichtet, über Leidenschaft im Beruf, Berufsorientierung, die Suche nach sich selbst. Eine große Ehre war es für mich, auf die TEDxVienna Konferenz im Oktober 2015 eingeladen worden zu sein und einen TED-Talk halten zu dürfen. Auch auf der 5. Jahrestagung zur Berufsorientierung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung habe ich von meinen Erfahrungen berichtet. Wer mich als Speakerin für eine Veranstaltung buchen möchte, kann mich gern per Mail kontaktieren.

Mittlerweile habe ich die online Berufsberatung talk-to-me.online gegründet, für alle, die ebenfalls auf der Suche sind.

Zu guter letzt geht es hier zu meiner whatchado Video-Story!

Advertisements

30 Gedanken zu “Über mich

  1. Moin Jannike!
    sehe sehr coole Aktion! wünsche dir viele tolle Eindrücke, Erfahrungen und Erinnerungen. Hoffentlich findest du auf deiner Reise die Inspiration die dich zu deinem Traumjob führt!

    Viele Grüße aus dem Personalwesen (W2W) eines großen Industrieunternehmens
    mit kreativen und sozialen Facetten!

    Felix!

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Jannike,

    großartige Aktion und Idee. Ich denke Du wirst dank der vielen Jobs sehr lehrreiche und spannende Eindrücke sammeln, Tätigkeiten erleben, die du als Traumjob gleich wieder abhaken kannst und weitere Ideen bekommen, aus welchen Bedingungen und eigenen Vorstellungen sich Dein Traumjob zusammensetzten könnte. Mich würde mal interessieren, wie Du an all diese Kurzzeitjobs/-praktika herangekommen bist?! Wünsche ganz viel Spaß und Erfahrungswert bei deinem Vorhaben!
    Viele Grüße aus Hamburg

    Gefällt mir

  3. cool. Du lebst jetzt von dem Ersparten? Sind die Berufsorte nicht bereit, für ne Woche ne Kleinigkeit locker zu machen? Und an welchem Punkt hast du den Absprung geschafft? Finde ich wirklich spannend. Das braucht auch Mumm…

    Gefällt mir

  4. Super! Um mich herum ächzt und keucht jeder über seinen Job aber die wenigsten tun wirklich was.

    ‚Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln.‘
    Herbert Spencer (1820 – 1903)

    Viel Spaß dabei dich zu entdecken 🙂
    Freu mich aufs mitlesen. Liebe Grüße, Tina

    Gefällt mir

  5. Hi Jannike!
    Ich wuensche Dir vor allem Spass. Genau richtig – einfach mal was machen ! Ich bin gerade genau an dem Punkt, dass auch etwas passieren muss. Und Deine Gedanken haben mich darin bestaerkt kein Haus und Auto bei Rueckkehr nach Deutschland zu kaufen, sondern erstmal flexibel zu bleiben und gluecklich zu werden…. Dir druecke ich ebenfalls alle Daumen bei Deinem Weg – und ich ziehe den Hut – ich brauchte 10 Jahre laenger.
    Lars

    Gefällt mir

  6. Super Sache das, Jannike!
    ich beglückwünsche alle Leute zu ihrem Mut sich eben nicht stromlinienförmig in das Arbeitsleben einzufügen. Sich ausprobieren und neugierig sein bereichert nicht nur das eigene Leben immens, man ist durch die eigene Austrahlung und Offenheit auch Inspiration für andere.
    Dein zukünftiger Arbeitgeber kann sich schon jetzt freuen dich als Mitarbeiterin zu haben!
    Ich werde gespannt Dein Blog verfolgen.
    Lorenz

    Gefällt mir

  7. Hallo Jannike,

    auch ich bin über Spiegel-Online auf dein Blog aufmerksam geworden. Ich find das klasse, was du hier machst!
    Ich spiele seit einiger Zeit auch mit dem Gedanken mir eine Pause vom Hamsterrad zu gönnen, Abstand vom Alltagstrott zu gewinnen und mich endlich zu entdecken. Nächstes Jahr soll es so weit sein. Würde mich über einen Austausch freuen! Auf jeden Fall bleibe ich an deinem Blog dran! Halt uns bitte regelmäßig und möglichst detailliert auf dem neuesten Stand!

    Viele Grüße
    Kristoffer

    Gefällt mir

  8. Super nice 🙂 Aber hast du vielleicht noch ein schöneres Foto von dir? Das im Header ist superschön, und das hier auf der „Über Mich“ Seite da hast du ein bisschen einen gequälten Gesichtsausdruck, das ist schade.
    Aber ich finde deine Idee total klasse! Ich habe mich selbst schon durch die Welt gecouchsurft, aber in Deutschland noch gar nicht. So lernst du echt viel über unser Land, Leute, und noch über die Jobs!
    Ich kann mir vorstellen, dass du danach oder zwischendurch total erschlagen bist von den ganzen Eindrücken. Hoffentlich hast du dir zwischendurch auch mal ein, zwei Wochen Entspannung bei deiner Familie eingeplant 🙂
    Aber viel viel Erfolg!

    Gefällt mir

  9. Hallo

    Danke für den interessanten Artikel bei Grazia. Ich erlaube mir Dich zu fragen, ob du als Personaler meinen Lebenslauf lesen kannst. Ich suche einen Job, leider ohne Erfolg..Danke für Deine Rückmeldung ..Eva aus Hannover

    Gefällt mir

  10. Sehr coole Aktion. Ich plane gerade beim Schuster zu Arbeiten. Leider wird das nur für ein Tag möglich sein. Denn wie bei allen coolen Aktionen zeigt sich das man sowas nur machen kann wenn man finanziell auf der sicheren Seite ist. Und wenn man nicht diese Vorbildung hat dann wird man niemals an die Jobs kommen die auf der Liste stehen. Das ist sehr Schade. Ich würde so gerne was anderes machen aber ich bin auf den Job angewiesen den ich jetzt habe und kann mir da kein Risiko leisten.

    Gefällt mir

    • Hey Alex,

      ja, eine finanzielle Absicherung ist wichtig. Ich habe meine finanziellen Verpflichtungen weitestgehend abgeschafft, meinen Besitz verkauft und kann mir so ein paar Monate ohne Einkommen erlauben. Aber ab Sommer muss dann auch recht schnell wieder eine Lösung her. Daher kann ich auch ein paar Tage unentgeltlich in die verschiedenen Jobs hereinschauen. Ohne Ausbildung wäre das sonst schwierig!

      Einen guten Rutsch und alles Gute für 2015!

      Gefällt mir

  11. Hallo Jannike,
    bin gerade über das Portal ‚eines großen Industrieunternehmens‘ auf deinen Blog gestoßen und ich kann nur sagen: du bist ab sofort meine Heldin. Du hast dich das getraut, wovon ich mit Freunden und Kollegen immer nur heimlich in der Mittagspause träume 😉
    Wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg bei deiner Suche.
    Grüße
    Vanessa

    Gefällt mir

  12. Liebe Jannike, ich bin über eine gemeinsame Kollegin (Astrid 🙂 auf Deinen Blog gekommen und lese mich gerade durch deine Berichte..bin noch nicht ganz durch aber bin jetzt schon ganz beeindruckt von den schönen Berichten. Sehr lebendig ge- und beschrieben. Bleibe jetzt schon gern dabei und wünsche Dir weiterhin tolle Zeiten und ereignisreiche Erfahrungen. Manchmal führt so ein Weg auch wieder zurück an den Anfang der Reise. Wer weiß…viele liebe Grüße aus dem Ort deines Ursprungs, Andrea

    Gefällt mir

  13. Hallo Andrea,

    mein Traumjob – Mutter von 4 Kindern – leider entgeldlos.

    Falls du umfangreiche Kenntnisse in

    Haushaltsmanagement
    Erziehung
    Konfliktmanagement
    Veranstaltungsmanagement
    Psychologie
    Sportberatung
    Ernährungsberatung
    Prozessmanagement
    Pädagogik
    Handwerk (Elektrikerin, Gärtnerin)

    hast, würden ich mich freuen, wenn du diesen Job gerne mal kennen lernen möchtest.
    „Nebenberuflich“ bin ich Vollzeit als Projektmanagerin tätig.

    LG Fraumama

    Gefällt mir

  14. Pingback: HOCHSCHULABSCHLUSS UND JETZT? SO FINDEST DU HERAUS, WAS DU WILLST - Pascal KellerPascal Keller

  15. Hallo Jannike,
    also ehrlich ich habe ganz große Bewunderung für Dich, du hast dich getraut wovon alle nur träumen.
    Als ich dich kennengelernt habe, dachte ich nur, so ein junges Ding hat mit Personal zu tun, ist ihr überhaupt bewusst welche Verantwortung sie hat, denn es geht hier schließlich um Menschen.
    Du hast mir damals schon gezeigt dass dir das bewusst war, und jetzt nach diesem Jahr, es wird dich noch reifer gemacht haben wirst du noch mehr Verantwortung tragen können.
    Wir sprachen damals von der Taube die auf tragische Weise ums Leben kam ;-))
    Ich wünsche Dir alles alles Gute,

    Micha

    Gefällt 1 Person

  16. Pingback: Und was kommt jetzt? 4 Wege, um herauszufinden was du willst (Mir hat #1 geholfen) - Studiblog

  17. Interessanter Blog, aber bitte erlaube, dass ich dies kritisch betrachte. Eigentlich eine tolle Idee, ja, wenn es nicht Menschen geben würde, die das hinter sich haben, um tatsächlich ernsthaft Überleben zu können, Da ist es nicht das Finden und der Spaß, der im Vordergrund steht, sondern das nackte Überleben, um in dieser Gesellschaft Fuß fassen zu können, denn wenn ich richtig überlege, habe ich sicherlich schon mehr wie nur 30 verschiedene Jobs gehabt, nicht nur immer mal 5 Tage und als Praktikantin, sondern über längere Zeiträume, um z.B. kein HartzIV in Anspruch nehmen zu müssen oder um sich sein Abitur, Studium oder Anderes finanzieren zu können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s